DrehPunkt ist bereits seit über 10 Jahren am Markt etabliert.
Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Abriss unserer Unternehmensgeschichte geben.

2003

Durch Stephan Thiemann und Tino Korth wird die DrehPunkt GbR im September gegründet.
Mit einer Vision, ein paar ausgedruckten A4-Seiten und voller Tatendrang besuchten wir die für uns erste Husum Wind und konnten sofort viele Betriebsführer von unserem Konzept überzeugen.

2004

Nach nur 3 Monaten konnten wir unserem ersten Kunden, der wind 7 AG aus Eckernförde, die erste Version von ROTORsoft zur Verfügung stellen. Der Funktionsumfang der ersten Version: man konnte automatisiert Daten auslesen, drei Auswertungen waren implementiert und der Vorläufer unseres Logbuches war bereits geboren.

2005

Das Jahr stand ganz im Zeichen der "Funktionsexplosion". Woche für Woche wurden immer mehr Funktionen in ROTORsoft implementiert, so dass wir immer mehr Kunden von unserem Produkt überzeugen konnten.

2006

Im Jahr 2006 haben wir die DrehPunkt GbR in die DrehPunkt GmbH umfirmiert, um den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden. Als geschäftsführende Gesellschafter bleiben Stephan Thiemann und Tino Korth bestellt.

2007

Neben Windenergie- und Solaranlagen haben wir nun auch unsere erste Biogasanlage sowie ein Wasserkraftwerk angebunden. Wasser marsch!
Ein weiteres Großereignis für uns DrehPunkte stand in diesem Jahr an - der Umzug aus dem "RIGZ - Rostocker Innovations- und GründerZentrum" in der Südstadt in das "TZW - TechnologieZentrum Warnemünde". Ab sofort mussten sich unsere Kunden an Möwengeschrei beim Telefonieren gewöhnen.

In diesem Jahr werden wir auch zum Ausbildungsbetrieb - unser erster Azubi beginnt seine Ausbildung zum "Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung)". Bis heute stellen wir jährlich einen Ausbildungsplatz zur Verfügung.

2008

Das Geburtsjahr der ROTORsoft Online-Anbindung: Die "Offshore"-Anlage im Rostocker Breitling war nicht nur für Nordex eine Testanlage - auch wir hatten mit ihr eine Premiere: die ersten Online-Daten kamen von hier.

2009

Der neue Hauptsponsor des Rostocker Fußball-Clubs "Hansa Rostock" heißt "Windstärke 11" - und wir sind stolzer Teil von "Windstärke 11".

2010

Durch die Neufassung des Einspeisegesetzes leuteten wir in der Geschichte von ROTORsoft eine neue Ära ein - wir entwickelten die erste Version unseres ROTORsoft PowerLimiters, um Windenergieanlagen nicht nur auszulesen, sondern auch zu stoppen und zu starten. Somit konnten wir ab sofort Kunden eine Lösung für die Fernsteuerbarkeit anbieten.

2011

Wasserstoff wird als Energieträger der Zukunft gehandelt.
Für die WIND-WASSERSTOFF-projekt GmbH haben wir für das Wasserstoff-Projekt Werder/Kessin/Altentreptow die Software für die automatische Steuerung der einzelnen Gewerke erstellt.

2012

Auf der Husum WindEnergy präsentieren wir die erste Version des ROTORsoft-Nachfolgers: "ROTORsoft 2". Durch die Integration modernster Technologien wird ROTORsoft 2 eine neue Ära einleiten. Die durchweg positiven Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen uns, den großen Schritt in eine komplette Neuentwicklung von ROTORsoft zu gehen.
Um Ansprüchen der Direktstromvermarktung gerecht zu werden haben wir unseren ROTORsoft PowerLimiter zu einer "eierlegenden Wollmilchsau" erweitert. Nun können beliebige Akteure Regelungsanfragen an Windenergieanlagen senden.

2013

Wir haben es geschafft: DrehPunkt kommt in die 3. Klasse - bzw. wird 10 Jahre alt.
Mit einer maritimen Geburtstagsfeier auf einem Segelschiff bedanken wir uns bei allen Kunden für die tolle Zusammenarbeit, Treue und Loyalität.
Gestartet zu zweit sind wir mittlerweile 35 DrehPunkt'e, die sich Tag für Tag darauf freuen, Lösungen für unsere Kunden erstellen zu können.

2014

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Weiterentwicklung von ROTORsoft 2 - die Tastaturen glühen, die Kaffeemaschine läuft auf Hochtouren!

2015

In Zusammenarbeit mit der WuF entwickeln wir als Erweiterung von ROTORsoft die Software "FlightManager", die es der Bundeswehr ermöglicht, genau dann Windparks abzuschalten, wenn das Radar für die Kontrolle des Luftraumes gestört wird. Ein Novum für die Windenergie - und wir sind dabei!

2016

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von "All IP". Die Deutsche Telekom stellt nach und nach Analog- und ISDN-Anschlüsse auf "reine Internetanschlüsse" um, da muss eine Lösung her. Wir haben eine Lösung für unsere Kunden erarbeitet, die "Plug and Play" eingesetzt werden kann und unsere Kunden selber einbauen können.

... und die Geschichte von DrehPunkt geht weiter.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Kunden, die mit ihren Ideen, Vorschlägen und auch Kritiken dazu beitragen, dass wir jeden Tag mit Freude und Spaß für sie arbeiten dürfen.