Sehr geehrte Kunden,

wie bereits seit nun knapp einem Jahr in den Tech-Medien berichtet wird, wird in den kommenden Versionen der Browser Chrome, Firefox & Co. dem SSL-Zertifizierer Symantec (samt Tochterfirmen wie Geotrust, RapidSSL, Thawte und VeriSign) das Vertrauen entzogen werden, so dass der Zugriff auf ROTORsoft via https mit Fehlermeldungen stattfinden wird.

Zu erwarten ist dieses Browser-Verhalten ab Mitte Oktober 2018.

Wir werden bis dahin alle ROTORsoft-Systeme mit einem selbst entwickelten Programm ausstatten, welches über die Zertifizierungsstelle “Let’s Encrypt” kostenlose Zertifikate bezieht und bereitstellt.

Voraussetzung hierfür ist, dass das ROTORsoft-System auch über Port 80 von außen über die ROTORsoft-Domain erreichbar ist, da dies so von “Let’s Encrypt” für die Bereitstellungsprozedur von Zertifikaten vorausgesetzt wird.

Unser Tool wird dann vollautomatisch alle 3 Monate (Maximallaufzeit von Let’s Encrypt-Zertifikaten) das SSL-Zertifikat erneuern und nach der Erneuerung den RS1- sowie RS2-Dienst zwischen 2 und 4 Uhr einmalig neu starten.

Mit Kunden, bei denen diese Voraussetzung nicht gegeben ist, wird sich unser Support in Verbindung setzen, um die Thematik zu besprechen.

Nähere Informationen zu diesem Thema können Sie hier erfahren:

Let’s Encrypt

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Support wenden.