Sehr geehrte Kunden,

auch wir erhalten immer häufiger Trojaner-E-Mails, die den Eindruck erwecken wollen, dass wir die Datei-Anhänge öffnen sollen.

In einem sehr interessanten und ehrlichen Beitrag hat der Heise-Verlag über einen eigenen Trojaner-Vorfall berichtet: Was wann wie passierte und wie die IT des Heise-Verlages damit umgegangen ist.

Da aktuell der „Emotet“-Trojaner (//de.wikipedia.org/wiki/Emotet) als sehr große Bedrohung angesehen wird, möchten wir gerne auf den Artikel des Heise Verlages verweisen, um die Aufmerksamkeit bei uns allen zu erhöhen.

//www.heise.de/ct/artikel/Trojaner-Befall-Emotet-bei-Heise-4437807.html

Weitere interessante Links zum Thema:

BSI: Aktuelle Information zur Schadsoftware Emotet
//www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html

ACS: Maßnahmen zum Schutz vor Emotet und gefährlichen E-Mails im Allgemeinen
//www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/Micro/E-Mailsicherheit/emotet.html

Eure DrehPunkte